Zugriff auf zusätzliche Eurowings-Tarife und erstmals auf Ancillary Services

14.09.2017

Pressemitteilung: Amadeus Light Ticketing wird Eurowings dabei unterstützen, neue Kunden zu erreichen und den Vertrieb von Zusatzleistungen auszubauen.

Madrid, 14. September 2017 – Die Fluggesellschaft Eurowings erweitert mit Amadeus Light Ticketing ihren Anschluss an das Amadeus System um eine XML-Schnittstelle. Amadeus Reisebüros können damit für ihre Kunden zum ersten Mal alle veröffentlichten Eurowings-Tarife sowohl für Kurz- und Mittelstrecken als auch für Langstreckenverbindungen buchen: vom günstigen BASIC-Tarif bis zum hochwertigsten BEST-Tarif. Gleichzeitig können sie Sitzplatz-Reservierungen, Gepäck und andere Zusatzleistungen hinzubuchen.

 Zudem sind Reisebüros in der Lage, Buchungen über Amadeus zu ändern und Zusatzleistungen zu bereits bestehenden Buchungen hinzuzufügen.

 Amadeus ist die einzige globale Vertriebsplattform mit einem derart breiten Angebot an Eurowings-Content für seine Reisebüro-Kunden. Sie erlaubt zudem die Kombination von Eurowings- (EW) und Germanwings-Flugnummern (4U) in derselben Buchung. Germanwings nutzt Amadeus Light Ticketing bereits seit 2014.

 Im heute umkämpften Airline-Markt ist es wichtig für Low-Cost- und Hybrid-Carrier, ihren Kundenstamm auszubauen und den Verkauf von Ancillary Services zu steigern. Durch die Zusammenarbeit mit Reisebüros erreichen sie diese Ziele: Bis zu 80 Prozent aller Buchungen von Fluggesellschaften, die Amadeus Light Ticketing nutzen, enthalten mindestens eine Zusatzleistung.

 Auch Reiseverkäufer profitieren von diesem Strategiewechsel, da sie ihren Kunden individuelle, auf ihr Bedürfnis zugeschnittene Angebote unterbreiten und somit Kundenvertrauen und Kundenbindung sichern können.

 Mit der XML-Light-Ticketing-Technologie von Amadeus lassen sich Eurowings-Tarife leicht mit denen anderer Fluggesellschaften vergleichen und einfacher buchen. Außerdem profitieren Reisebüros von der vollständigen Mid- und Back-Office-Integration sowie der einfachen Umbuchbarkeit der gebuchten Leistungen.

 „Was Eurowings als Low Cost Carrier auszeichnet, ist vor allem die Vielfalt an Flügen und Zusatzleistungen, die wir Reisenden über alle Buchungskanäle hinweg anbieten“, sagt Oliver Schmitt, Vice President Sales, Distribution and Digitalisation von Eurowings. „Sicherzustellen, dass Reisebüros ihren Kunden unser einzigartiges Portfolio anbieten und die größte Auswahl unserer Tarife buchen können, hat für uns Priorität, da wir breite Kundenschichten erreichen wollen.“

 „Die Reisenden von heute verlangen vielfältigere und stärker personalisierte Angebote von ihren Reisebüros. Als Light-Ticketing-Carrier stellt Eurowings zum ersten Mal eine große Auswahl an Content für Reisebüros bereit, inklusive Zusatzleistungen“, sagt Guido Haarmann, Managing Director Airlines Central Europe bei Amadeus. „Auf innovative Art mit Marktführern wie Eurowings zusammenzuarbeiten ist ein gutes Beispiel dafür, wie die Low-Cost- und Hybrid-Kunden von Amadeus das Thema Distribution auf ein neues Niveau bringen.“

 „Eurowings ist eine der wichtigsten Fluggesellschaften im deutschen Markt mit einem Geschäftsmodell, das stark auf Zusatzleistungen setzt“, sagt Uta Martens, Geschäftsführerin von Amadeus Germany. „Das Abkommen mit Eurowings bedeutet daher doppelten Nutzen für Amadeus Reisebüros und ihre Kunden: Sie erhalten Zugriff auf weitere Flugtarife des beliebten Carriers und zudem neue Möglichkeiten, das Angebot mit passenden Zusatzleitungen je nach Kundenwunsch zu vervollständigen.“

 Reisebüros, die Amadeus nutzen, haben im ersten Halbjahr 2017 zehn Prozent mehr Flüge von Low-Cost- und Hybrid-Carriern verkauft als im selben Zeitraum des Vorjahrs. Die Zahl der Buchungen dieser Airlines wuchs in den vergangenen vier Jahren um 80 Prozent. Mit gegenwärtig mehr als 100 Low-Cost- und Hybrid-Carriern im System können Amadeus Reisebüros nun 80 Prozent aller weltweit verfügbaren Flüge dieser Fluggesellschaften buchen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar