Wie komme ich heim?

10.03.2017  /  1 Minute Lesezeit
Autor:
Beate Zwermann

Amadeus Blog: Die Reisebranche hat wahrlich genug Sorgen. Es ist ein Wunder, dass sie Jahr für Jahr zur ITB in Berlin so fröhlich, strahlend und mit vielen positiven Botschaften daher kommt.

Doch selbst bei der größten Frohnatur führt der heutige Streik des Bodenpersonals an den Berliner Flughäfen zu Kopfschütteln, wenn nicht zu Wutausbrüchen. Denn hier geht es nicht nur um Gehaltshöhen, hier wird der Konkurrenzkampf der Anbieter von Flughafendienstleistungen auf dem Rücken der Reisebranche ausgetragen. Das kann man nicht mehr weglächeln. Da macht sich Ohnmacht breit.

Am dritten Messetag gilt es nun aber erst einmal die Partys des Vorabends zu verkraften. Auch die Tech-Gemeinde feierte gestern bis spät in die Nacht auf Einladung von Amadeus, Giata und Traveltainment. Mehr als 1200 Gäste wurden in der Puro Sky Lounge gesichtet. Die Gästeliste war 61 Seiten lang. Drei DJs ließen die Gäste auf zwei Ebenen gewaltig abtanzen. Eine Megaparty – alle waren da.

Heute, am Freitag, ist bereits Endspurt in den Köpfen der Fachbesucher. Auch heute jagt am Amadeus Stand ein Kundentermin den anderen. Noch gelingt es, die Rückreisesorgen zu verdrängen und sich auf das Tagesgeschäft zu konzentrieren. Aber der Abend naht. „Was will man machen? Es geht uns in solchen Momenten nicht anders als unseren Millionen Kunden“, meint Sascha Nau, Head of Marketing für die DACH-Region bei Amadeus Germany. „Das ist tatsächlich eine Situation, in der auch die beste Technologie nicht helfen kann. Es gibt keine Bahn-Reservierungen mehr, die Mietwagen sind fort und die Fernbusse voll – wo die Regale leer sind, können Reiseanbieter nichts verkaufen und auch nichts umtauschen.“

Kommen Sie alle gut nach Hause!

Über den Autor

Beate Zwermann ist seit 2007 als externe Pressesprecherin für Amadeus Germany, die Amadeus IT Group Madrid und seit 2013 auch für Traveltainment unterwegs. Die gelernte Journalistin bringt es auf 25…
Mehr über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar