Umfangreiche Wissensdatenbank und Service-Plattform freut sich auf Besuch

04.09.2019  /  2 Minuten Lesezeit
Autor:
Christoph von Heiden

Top of the Week: Seit kurzem ist eine neue Version des Amadeus Service Hub verfügbar. Damit bietet Amadeus den Expedienten eine weiter verbesserte „Hilfe zur Selbsthilfe“. Auch Trainingsangebote sind integriert. - Unbedingt ausprobieren, empfiehlt Christoph von Heiden!

Die meisten unserer Reisebüros kennen das Service Hub: Über „Hilfe“ in der Amadeus Selling Platform Connect oder unter https://servicehub.amadeus.com können Sie auf die größte Wissensdatenbank rund um Amadeus Themen und auf alle Service-Leistungen zugreifen – von Produktinformationen und Anleitungen über Fehlermeldungen und Problemlösungen bis hin zu aktuellen Trainingsangeboten.  

Wir möchten Expedienten auch weiterhin unterstützen, die Informationen und Antworten, die sie suchen, schnell und effizient zu finden. Deshalb haben wir in der neuen Version des Amadeus Service Hub praktische Verbesserungen umgesetzt, beispielsweise ein neues Layout für noch mehr Nutzerfreundlichkeit und eine schnellere Suche.  

Neue Navigation

Das Look & Feel haben wir auch mit Design-Factory-Experten besprochen, um die Seite so nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten. Die Navigation ist einfacher geworden und die Suche startet direkt auf der neuen Einstiegsseite. Nützliche Links und Administratoren-Tools sind im „Side Menü“ im schnellen Zugriff. Suchergebnisse können nach Typ, Medium oder Thema per Klickbox gefiltert werden. Ausprobieren lohnt sich! 

Trainings online suchen und buchen

Nicht neu, aber einfach praktisch: Unsere Trainingsangebote sind im Service Hub integriert und können innerhalb des Learning Centre einfach gesucht und gebucht werden. Ich empfehle neuen Nutzern der Amadeus Selling Connect beispielsweise das kostenfreie virtuelle Einsteiger-Training und den Profis das Classromm-Training „Amadeus Smart Flows am 25. September. 

Hilfe zur Selbsthilfe wird weiter ausgebaut

Übrigens: Wer bereits in der Amadeus Selling Platform eingeloggt ist, kann das Service Hub ohne weiteres Login direkt nutzen– Wir bauen unser effizientes „Hilfe zur Selbsthilfe“-Tool weiter aus. In Kürze wird ein digitaler Support Flow verfügbar sein. In einem intuitiven Ablauf werden Expedienten dann durch die verschiedenen Support-Kanäle geführt, damit sie schnell zur passenden Hilfe gelangen.  

Und wir tüfteln parallel an weiteren Technologien in Sachen Hilfe zur Selbsthilfe. Was würden Sie beispielsweise von einer auskunftsfreudigen „Dame“ halten, die Ihnen per Chat 24 Stunden am Tag gerne weiterhillft, wenn Sie eine relativ einfache Frage haben? Seien Sie gespanntdiese Zukunft ist auf dem Weg! 

Über den Autor

Christoph von Heiden ist Unit Manager für den Customer Service in den DACH-Regionen und in Skandinavien. Er bringt viele Jahre Erfahrung im Bereich Customer Support aus unterschiedlichen Branchen mit. Reisen…
Mehr über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar