Uber führt „Quiet Driver Mode“ ein

05.06.2019  /  1 Minute Lesezeit

Plaudertasche an Board? Wer im Taxi lieber arbeiten, schlafen, telefonieren oder einfach entspannen möchte statt sich mit dem Fahrer zu unterhalten, kann jetzt in der App den „Quiet Mode“ bei Premium-Fahrten in den USA über Uber Black und Black SUV anklicken.

Nutzer können „Quiet preferred”, “happy to chat” oder die Einstellung bei „No preference“ belassen, berichtet TechCrunch. Der Quiet Mode ist Teil einer neuen Reihe von Preferences-Funktionen, die Kunden im Vorfeld einrichten können. Weitere Optionen warnen den Fahrer, wenn der Kunde Gepäck hat, oder nehmen Wünsche für die Klimaanlage entgegen.

Uber möchte mit dem Konzept mehr Differenzierung zwischen den Premium- und regulären Produkten schaffen.

Schreiben Sie einen Kommentar