SpiceJet entscheidet sich für Amadeus

14.03.2019  /  3 Minuten Lesezeit

Pressemitteilung: SpiceJet, Indiens zweitgrößter Low Cost Carrier, unterzeichnet Distributionsvereinbarung, um Services und Tarife über Amadeus Reisebüros auf der ganzen Welt anzubieten

Madrid, 14. März 2019 – Amadeus und SpiceJet, ein indischer Low Cost Carrier, haben eine Distributionsvereinbarung geschlossen. Im Rahmen dieser Vereinbarung können Reisemittler über Amadeus auf die Tarife der Fluggesellschaft zugreifen.

Reisende möchten stets die Wahl haben, wie, wo und wann sie Reisen buchen. Distributionsvereinbarungen wie diese zwischen Amadeus und SpiceJet erlauben es ihnen, während des Buchungsprozesses nicht nur den Preis, sondern auch Angebotsdetails und ihre Bedeutung für die eigene Reise zu vergleichen, was das Markenbewusstsein deutlich fördern kann.

Mit Amadeus hat sich SpiceJet erstmals für einen Distributionspartner entschieden. Über das weltweit größte Reisebüro-Netzwerk hat die Airline damit Zugang zu Reisenden in aller Welt.

Dies eröffnet ihr die Möglichkeit, ihre Produkte auf globaler Ebene anzubieten, neue Märkte zu erschließen, neue Partner zu gewinnen sowie ihren Kundenkreis zu vergrößern.

SpiceJet ist Indiens zweitgrößter Low Cost Carrier mit durchschnittlich 516 Flügen zu 59 Zielen täglich, darunter acht internationale Destinationen. In Kürze wird die Fluggesellschaft als neuntes internationales Ziel auch Dschidda anfliegen. Die Flotte besteht aus 48 Boeing 737 MAX und NG Jets, 27 Bombardier Q400 und einem B737 Frachtflugzeug. SpiceJet ist auch Indiens größte regionale Airline mit täglich 23 Flügen im regionalen Flugverkehrsnetzwerk UDAN.

„Es freut mich sehr, die neue Partnerschaft mit Amadeus bekannt geben zu können“, sagt Ajay Singh, Chairman und Managing Director bei SpiceJet. „Sie wird SpiceJet helfen, neue Kunden sowohl in Indien als auch außerhalb des Landes zu erreichen. Unsere Airline befindet sich mitten in ihrer aufregendsten Wachstumsphase, und ich bin mir sicher, dass dieser neue Distributionskanal einer großen Anzahl von Kunden ermöglicht, über unser großes nationales und wachsendes internationales Netzwerk auf unsere Angebote zuzugreifen.“

SpiceJet kann künftig Reisebüros und Reisenden ein erweitertes Angebot einschließlich sogenanntem Rich Content anbieten. Die Fluggesellschaft wird außerdem in der Lage sein, ihre Reisen über den Preis hinaus zu differenzieren und gleichzeitig sicherzustellen, dass Reisebüros und Reisende alle Informationen zur Hand haben, um die richtigen Kaufentscheidungen zu treffen.

„Wir sind sehr stolz darauf, mit dieser Partnerschaft, die Distributions- und IT-Lösungen umfasst, SpiceJet bei ihrem Wachstum in Indien und darüber hinaus zu unterstützen“, sagt Cyril Tetaz, Executive Vice President, Airlines, Amadeus, Asia Pacific. „Die Fluggesellschaft wird ihre Angebote differenzieren können und Reisenden durch unser globales Reisenetzwerk die nötige Transparenz und Personalisierung bieten, die sie wünschen.“

SpiceJet nutzt das Passenger Service System von Navitaire, einem Tochter-Unternehmen von Amadeus. Die Airline baut auf die New-Skies-Reservierungsplattform, um das starke Wachstum der Fluggesellschaft seit ihrer Gründung bewältigen zu können. Die starke Integration der Plattformen von Amadeus und Navitaire kann gemeinsamen Kunden zusätzliche Umsatzmöglichkeiten bieten. SpiceJet ergänzt das über Amadeus buchbare Tarif- und Merchandising-Angebot von mehr als 440 Fluggesellschaften, darunter über 110 Low Cost Carrier und Hybridfluglinien.

 

SpiceJet

Ltd Mit SpiceJet ist Fliegen in Indien so erschwinglich wie nie zuvor. SpiceJet führt durchschnittlich 516 Flüge zu 59 Zielen täglich durch, darunter 51 nationale und acht internationale Destinationen. Die Flotte der Fluglinie besteht aus 48 Boeing 737 MAX und NG Jets, 27 Bombardier Q400 und einem B737 Frachtflugzeug. Der größte Teil der Flotte bietet SpiceMax, die geräumigste Sitzanordnung der Economy-Klasse in Indien. SpiceJet betreibt unter dem Markennamen SpiceXpress auch einen Luftfrachtdienst, der sichere, pünktliche, effiziente und nahtlose Frachtverbindungen in Indien und auf internationalen Strecken ermöglicht. SpiceJet ist die erste Fluggesellschaft in Indien, die End-to-End-Frachtdienste anbietet. Die Frachtflotte der Airline besteht aus Boeing 737 Flugzeugen.

Schreiben Sie einen Kommentar