„So schnell wie möglich wechseln!“

15.08.2018  /  3 Minuten Lesezeit

Best Practice: Stanglmeier Touristik arbeitet nach einer Pause wieder mit Amadeus – und zwar mit der Amadeus Selling Platform Connect. Monika Bielmeier, Head of Sales, berichtet von der Motivation im Team und ihren Praxis-Erfahrungen.

Frau auf Couch sitzend
Monika Bielmeier, Head of Sales bei Stanglmeier Touristik in Mainburg, München, Ingolstadt und Pfaffenhofen

„Die meisten Kollegen sind mit Amadeus praktisch großgeworden“, gibt Monika Bielmeier als einen der Gründe für die große Zustimmung im Team an. „Als ich bekanntgeben durfte, dass wir auf die Amadeus Selling Platform Connect wechseln, war die Reaktion überwiegend: „Gott sei Dank, endlich wieder Amadeus!“ Das Familienunternehmen ist zum einen selbst Veranstalter und organisiert Busreisen. Zum anderen betreibt Stanglmeier Touristik in Mainburg, München, Ingolstadt und Pfaffenhofen Reisebüros. Als Vertriebsleiterin hat Monika Bielmeier daher ein breites Sortiment im Blick.

So setzt sie sich nicht nur mit den Wünschen und Gewohnheiten ihrer Kunden auseinander, die Bus-, Pauschalreisen und mehr am Counter buchen, sondern auch mit denen der Kollegen. Und genau die konnte sie im Frühjahr 2018 zufriedenstellen: Drei Reisebüros wurden mit der Amadeus Selling Platform Connect ausgestattet; zuvor hatten sie im Rahmen einer Kooperation mit einem anderen System gearbeitet. Das vierte Reisebüro arbeitete bereits mit der Amadeus Selling Platform.

Die Mitarbeiter haben sich beim Wechsel gegenseitig unterstützt

Dem Wechsel in die Hände gespielt hat auch, dass die Amadeus Selling Platform Connect webbasiert ist und ortsunabhängig eingesetzt werden kann. „Wir verkaufen auch auf Messen Reisen, das ist jetzt kein Problem mehr“, erläutert Monika Bielmeier. Sie hat das Amadeus Produkt auf einer Branchenveranstaltung kennengelernt und wollte dann „so schnell wie möglich wechseln“.
Der Wechsel war einfach, auch wenn die Oberfläche etwas anders aussieht als die bisherige Amadeus Selling Platform und der Dokumenten-Druck anfangs ein Problem war. Mittlerweile poppt beim webbasierten Drucken einfach ein PDF auf, das abgespeichert und bequem per E-Mail verschickt werden kann.

Viel Unterstützung

„Amadeus hat uns prima an die Hand genommen“, sagt die Vertriebsleiterin. „Wenn Fragen aufgetaucht sind, haben sich die Kollegen an das Help Desk gewandt“. Die speziell für den Wechsel eingerichtete Hotline kann während des Parallelbetriebs acht Wochen lang kostenfrei genutzt werden. Zudem hat sich das Team untereinander unterstützt und Fragen samt Lösungen in die Runde geschickt. „Den Kollegen macht es einfach Spaß, sich gegenseitig etwas beizubringen, auch zwischen den einzelnen Büros.“, berichtet Monika Bielmeier.

Flexiblere Nutzung

Im Vergleich zum Arbeiten vorher – womit punktet Amadeus? „Es treten einfach seltener Fehler auf und die Übertragung von Daten geht schneller“, gibt Monika Bielmeier das Feedback der Kollegen wieder. Speziell bei der Amadeus Selling Platform Connect sieht sie weitere Vorteile im Personaleinsatz: Dank der webbasierten Plattform können die Expedienten sich an verschiedenen Arbeitsplätzen aufschalten. Zur User-Verwaltung nutzt Frau Bielmeier das Local Security Management (kurz LSM), um Namen oder E-Mail-Adressen selbst zu aktualisieren (etwa nach einer Heirat). Ihr Wunsch wäre, die komplette Verwaltung selbst übernehmen zu können.

Eins nach dem anderen

Was rät Monika Bielmeier ihren Branchenkollegen? „Muten Sie den Mitarbeitern nicht zu viel zu – die Arbeitsumgebung ist ständig in Bewegung, hier sollte man ein Projekt nach dem anderen angehen und sanft einleiten. Wir haben zunächst eine interne Umfrage gestartet, was genau benötigt wird, um dann das Amadeus Selling Platform Connect Basismodul zu bestellen. Der Wechsel ist wirklich unkompliziert, auch wenn ein paar Dinge jetzt anders aussehen. Halten Sie sich die Vorteile vor Augen, allem voran die mobile Nutzung und den technischen Vorsprung. Und lassen Sie sich von Amadeus an die Hand nehmen – die Unterstützung war super!“

 

Support für den Wechsel auf die Amadeus Selling Platform Connect

› Individuelle Betreuung durch die Kundenberatung
› Kostenfreie Wechsel-Hotline für acht Wochen nach Freischaltung
› Achtwöchiger Parallelbetrieb beider Plattformen
› Wechselleitfaden mit kompakten Infos zur neuen Plattform, Welcome Video, User Guides, Q&A, Quick Card zur Anmeldung und mehr unter amadeus.com/passion/de
› Kostenfreie Virtual Trainings und E-Learnings im Amadeus Learning Centre (Zugang über servicehub.amadeus.com).

„Wir verkaufen auch auf Messen Reisen, das ist jetzt dank der webbasierten Plattform kein Problem mehr“.

Monika Bielmeier

Schreiben Sie einen Kommentar