Sie denken, dass NDC lange braucht?

30.08.2019  /  3 Minuten Lesezeit
Autor:
Stefan Löcherbach

Amadeus Blog: Technologie treibt die Branche voran. Vor 25 Jahren waren es E-Tickets, die den Vertrieb revolutioniert haben. Heute stehen wir vor einem viel größeren Wandel für die Branche – der Industrialisierung von NDC. Und auch diese kann nicht von heute auf morgen umgesetzt werden, erläutert Stefan Löcherbach.

Auch wenn damals alles „elektronisch“ war, was wir heute „digital“ nennen: Das Ende der Papiertickets war ein wichtiger Schritt beim digitalen Wandel, der die Effizienz im Flugverkehr radikal verbesserte und die Gewohnheiten der Passagiere und der Branche für immer verändern sollte. Das erste E-Ticket erblickte 1994 das Licht der Welt. Im Jahr 1997 legte die IATA die Standards für die weltweite Einführung fest, aber bis Mai 2004 waren nur 19 Prozent der globalen Tickets elektronisch. Der vollständige Übergang zu E-Tickets hat die Branche tatsächlich 21 Jahre in Atem gehalten.

Der größte Wandel, den die Branche seit Langem erlebt hat

Heute stehen wir vor einem viel größeren Wandel für die Branche – der Industrialisierung von NDC. NDC ist eine viel komplexere Veränderung als die einfache Umstellung von Papier- auf elektronische Tickets. Und doch ist es nur ein Schritt in einem noch größeren Zusammenhang, den Vertrieb mit Airline-Angeboten auf eine ganz neue Ebene zu heben.

Es sind erhebliche Investitionen und grundlegende Veränderungen in den Prozessen und in der Infrastruktur für alle Akteure der Branche erforderlich. Darüber hinaus könnte es eine neue Denkweise und neue Branchenakteure erfordern.

Erforderliche Schlüsselelemente

Die Frage ist also: Wie können wir als Branche sicherstellen, dass wir NDC viel schneller realisieren als die Umstellung auf elektronische Tickets?

  • Akzeptanz: Wir glauben, dass der Schlüssel zur Sicherstellung einer breiten Übernahme von NDC darin besteht, sicherzustellen, dass alle Akteure von der Veränderung, den Anstrengungen und den Investitionen, die sie tätigen, profitieren. NDC muss für alle Spieler funktionieren – denn was ist sonst der Sinn einer Veränderung?
  • Agilität: Bei Amadeus entwickeln wir unsere Lösungen nach den Bedürfnissen der Airlines und des Reisevertriebs. Ihre Prioritäten bestimmen unsere Roadmap. Tragfähige Lösungen bezüglich Content und Funktionalitäten werden entsprechend schrittweise hinzugefügt, während gleichzeitig der Standard entwickelt wird.
  • Standardisierung: Für die Industrialisierung von NDC ist eine echte Standardisierung von grundlegender Bedeutung. Nur dann können wir die Größenvorteile und die schnelle Markteinführung umsetzen, die wir benötigen.

Noch sind nicht alle diese Elemente vorhanden. Die Standardisierung ist immer noch nicht final, da es mehrere Versionen und Interpretationen des derzeit verwendeten Standards gibt. Und während viele Early Adopter den Wandel vorantreiben, sind noch nicht alle Akteure von den Vorteilen und der Notwendigkeit von etwas Neuem überzeugt. Die Ökonomie von NDC wird derzeit noch diskutiert.

Schneller als beim Übergang zu E-Tickets

Ja, wir können viel schneller als beim Übergang zu E-Tickets vorgehen. Damit NDC wirklich abheben kann, müssen diese Schlüsselelemente jedoch vorhanden sein. Wir haben einen Plan, wir haben die Ressourcen und wir haben die Unterstützung einer Branche, die immer bereit ist, Fortschritte zu machen.

Außerdem werden wir alle von den Vorteilen profitieren – vor allem der Endkunde. Die Aufgabe der Industrialisierung von NDC kommt schließlich von einem immer anspruchsvolleren und leistungsfähigeren Verbraucher. Wenn es uns gelingt, den Vertrieb von Airline-Content auf die nächste Stufe zu heben, werden die Zahlungsbereitschaft, Zufriedenheit und Loyalität dieses Endkunden unser Lohn als Reiseanbieter und Vermittler sein.

Nach 21 Jahren fühlt es sich mittlerweile ganz normal an, ohne ein Papierticket zum Flughafen zu fahren. Wie werden sich wohl personalisierte „Flug-Angebotspakete“ in 21 Jahren anfühlen?

 

Weitere Informationen zu NDC

Über den Autor

Stefan Löcherbach arbeitet seit 2016 für Amadeus. Seit 2018 ist er als Senior Manager Air Content Adoption mit seinem Team dafür verantwortlich, Distributionslösungen für Airline Content weltweit verfügbar und kommerziell…
Mehr über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar