Wie werden Sie in der E-Mail angesprochen?

06.11.2019  /  1 Minute Lesezeit

Sicherheit im Reisebüro: Wie erkenne ich eine Phishing-E-Mail? Tipp 4: Überprüfen Sie die Anrede.

Phishing ist eine Hacking-Methode, die E-Mails nutzt, um Nutzer zu Handlungen zu verleiten, die ihren Computer mit bösartiger Software infizieren oder sensible Daten erbeuten. Eine gut gemachte Phishing-E-Mail sieht wie eine echte E-Mail von jemandem aus, den Sie kennen könnten. Was Phishing genau ist, lesen Sie hier.

Wie erkenne ich eine Phishing-E-Mail?

Tipp 4: Überprüfen Sie die Anrede.

Werden Sie in der Anrede persönlich angesprochen? Falls die E-Mail mit „Lieber Kunde“ bzw. „Liebe Kundin“ beginnt oder Ihren Namen nur unvollständig oder falsch geschrieben enthält, könnte es sich um Phishing handeln. Phishing E-Mails werden jedoch immer professioneller – auch hinter einer perfekten Anrede könnte eine Phishing-Attacke stecken.

Alle Tipps im Überblick:

  1. Prüfen Sie den generellen Inhalt.
  2. Achten Sie auf Handlungsaufforderungen.
  3. Überprüfen Sie den Absender.
  4. Überprüfen Sie die Anrede.
  5. Überprüfen Sie die Anhänge.
  6. Überprüfen Sie den Link!

Weitere Tipps finden Sie in diesen Experten-Interviews:

Interview mit Frank Moos, Information Security Officer bei Amadeus

Interview mit Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), zur IT-Sicherheit im Reisebüro

Schreiben Sie einen Kommentar