Inhalt der E-Mail prüfen

19.08.2019  /  2 Minuten Lesezeit

Sicherheit im Reisebüro: Wie erkenne ich eine Phishing-E-Mail? Tipp 1: Prüfen Sie den generellen Inhalt der E-Mail.

Was ist Phishing?

Phishing ist eine Hacking-Methode, die E-Mails nutzt, um Nutzer zu Handlungen zu verleiten, die ihren Computer mit bösartiger Software (Malware, Trojaner, Viren etc.) infizieren oder sensible Daten erbeuten (Accounts, Passwörter, PIN, Kreditkartennummern etc.)

Eine gut gemachte Phishing-E-Mail sieht wie eine echte E-Mail von jemandem aus, den Sie kennen könnten. Es ist für einen Hacker sehr einfach, eine E-Mail-Adresse zu fälschen und das Aussehen einer E-Mail nachzuahmen (Logos, Layout, Disclaimer etc.). Es könnte eine E-Mail sein, die wie die einer unternehmensinternen Einheit (z. B. IT-Support oder Ihr Vorgesetzter) aussieht. Oder die E-Mail könnte scheinbar von einem Ihrer Lieferanten, Kunden, Ihrer Bank, Behörden oder Familie/Freunden stammen.

Wie erkenne ich eine Phishing-E-Mail?

Tipp: Prüfen Sie den generellen Inhalt!

Ergibt der Inhalt der E-Mail für Sie Sinn? Ein paar Beispiele:

  • Sie arbeiten in der Finanzbuchhaltung und erhalten eine E-Mail Ihres Geschäftsführers. Würde er Sie direkt kontaktieren, ohne Ihren direkten Vorgesetzten zu involvieren?
  • Sie erhalten eine E-Mail von PayPal mit der Information, dass Ihr Benutzerkonto gesperrt wurde. Sie besitzen jedoch kein PayPal-Konto.
  • Sie erhalten eine E-Mail von DHL mit der Information, dass Ihr Paket nicht zugestellt werden konnte. Sie erwarten jedoch kein Paket.

Sobald Sie das Gefühl bekommen, das der Inhalt der E-Mail für Sie keinen Sinn ergibt, seien Sie sehr vorsichtig. Klicken Sie nicht auf Links oder Dateianhänge.

 

Alle Tipps im Überblick:

  1. Prüfen Sie den generellen Inhalt.
  2. Achten Sie auf Handlungsaufforderungen.
  3. Überprüfen Sie den Absender.
  4. Überprüfen Sie die Anrede.
  5. Überprüfen Sie die Anhänge.
  6. Überprüfen Sie den Link!

Weitere Tipps finden Sie in diesen Experten-Interviews:

Interview mit Frank Moos, Information Security Officer bei Amadeus

Interview mit Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), zur IT-Sicherheit im Reisebüro

Schreiben Sie einen Kommentar