Mit Beethoven gepunktet – Reiseführer wählt Bonn auf Platz 5

22.10.2019  /  1 Minute Lesezeit

„Lonely Planet“ stellt jährlich neben Ländern und Regionen zehn Städte auf sein Reise-Siegertreppchen. Neben Großstädten wie Washington und Kairo schaffte es dieses Jahr tatsächlich eine deutsche Stadt auf Platz 5: Bonn.

Als „Best in Travel 2020“ kürte der Reiseführer:

  1. Salzburg in Österreich
  2. Washington DC in den USA
  3. Kairo in Ägypten
  4. Galway in Irland
  5. Bonn in Deutschland
  6. La Paz in Bolivien
  7. Kochi in Indien
  8. Vancouver in Kanada
  9. Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten und
  10. Denver in den USA

Ludwig von Beethoven, der größte Sohn der Stadt

Bonn, die einstige Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, war nicht mehr so recht auf dem Radar, als Berlin 1990 die Zügel in die Hand nahm. Doch mit Beethovens 250. Geburtstag im Jahr 2020 (Musik-Experten haben die A-Dur-Sonate im Bild natürlich längst erkannt …) steht sie wieder im Rampenlicht – die Vorbereitungen laufen auf vollen Touren! Das ganze Jahr über sind Konzerte mit weltberühmten Orchestern, Solisten und Dirigenten (darunter Sir Simon Rattle und Daniel Barenboim) geplant. Im Theater Bonn wird Fidelio aufgeführt, die einzige Oper des Komponisten. Darüber hinaus gibt es Installationen und Wettbewerbe, die auf Beethovens musikalisches Genie eingehen, Picknick-Aufführungen und „Heimkonzerte“, bei denen lokale Musiker ihre Türen für das Publikum öffnen.

Romantik und Rhein

Die romantische Atmosphäre lässt sich auf den Spuren Beethovens wunderbar aufspüren, wenn man durch die Altstadt zum Bonner Münster spaziert. Weitere Highlights: Der Rhein, das Haus der Geschichte auf der Museumsmeile, das Sterntor, die Villa Hammerschmidt, das geschichtsträchtige Hotel auf dem Petersberg, der ehemalige Kanzlerbungalow oder die trendige Nordstadt.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Schreiben Sie einen Kommentar