Live Travel Space: Das Reisen noch besser gestalten

11.09.2018  /  2 Minuten Lesezeit

Mit der neuen Plattform wird Amadeus die Kommunikation innerhalb der Reisebranche für alle Partner vereinfachen.

Technologie ist in der globalen Reiseindustrie entscheidend. Amadeus investiert in neue Wege, um Kunden zu bedienen: offener, dynamischer und mit verbindenden Schnittstellen in alle Richtungen.

Die neue Amadeus Travel Platform wird dabei mannigfache Arten von Content vereinen, inklusive NDC, andere APIs, das bisherige EDIFACT oder verschiedenartigste Angebote der sogenannten Aggregatoren: Im neu entwickelten Reisevertrieb wird jedes Format, jeder Kanal und jedes Endgerät angesprochen, um alle Akteure und ihre Kunden zu integrieren. Angebotsvergleiche gehören ebenso dazu wie standardisierte und transparente Buchungen. Neue Möglichkeiten werden das Reisen noch bereichernder gestalten. Als Partner der Reisebranche sind sie herzlich eingeladen, daran teilzunehmen!

Uta Martens

#angemerkt
Warum Live Travel Space?

Amadeus ist schon lange mehr als nur ein GDS. Davon zeugen unter anderem innovative Lösungen wie Amadeus Altéa für Airlines, kollaborative Plattformen für Flughäfen, Payment Lösungen, unser Portfolio rund um Hotel und Rail IT und Marktanalysen für Zielgebietsvermarkter. Alles Produkte aus unserem Haus.

Wir sind schon heute ein Live Travel Space, in den unser GDS integriert ist. Als Plattform, die Reiseproduzenten und Reisevertrieb miteinander verbindet, waren und sind wir ein Pionier. Moderne Entwicklungen wie Amadeus Branded Fares und Amadeus Ancillary Services bilden die innovativen Vertriebsideen der Fluggesellschaften gut ab. Allerdings reicht das nicht mehr. Neue Formen der Vertriebspolitik, die für einzelne Kanäle und Formate (wie NDC) unterschiedliche Vertriebsmodelle, Tarife und Flugpreise vorsehen, gehen darüber hinaus.

Die Amadeus Travel Platform, die wir gerade entwickeln, wird die technische Lösung für die neue Marktsituation: Sie wird allen relevanten Content aus allen relevanten Quellen versammeln, vergleich- und buchbar machen. Sie arbeitet ganz unabhängig von Geschäfts- und Vertriebsmodellen. Es geht nicht mehr darum, Content von allen Anbietern an alle Abnehmer zu distribuieren. Sondern um einen Ort, der alle Arten von (seriösen) Reisegeschäften ermöglicht, auch wenn unterschiedliche Geschäftsbeziehungen verschiedenen Regeln folgen. Das alles – wie bei Amadeus üblich – in Echtzeit.

Diese Definition enthält die Begriffe „live“, „travel“ und „space“ – daher heißt die Zukunft von Amadeus nicht mehr Globales Vertriebssystem, sondern Live Travel Space.

Uta Martens, Geschäftsführerin Amadeus Germany
geschaeftsfuehrung@de.amadeus.com

Schreiben Sie einen Kommentar