Kommt zu Travel Audience!

16.06.2016  /  2 Minuten Lesezeit
Autor:
Andreas Kurtz

Amadeus Blog: Als ich Anfang Februar als Senior Marketing Manager beim Spezialisten für digitale Werbung gestartet bin, war ich angenehm überrascht, wie international hier der Kreis der Kolleginnen und Kollegen ist.

So ist es gar nicht mal selten, dass Teams mit, sagen wir, acht Mitarbeitern sieben verschiedene Nationalitäten in sich vereinen. Das liegt natürlich auch daran, dass viele Mitarbeiter bei Travel Audience aus der großen weltweiten Amadeus-Familie nach Berlin kommen. Wie Simon beispielsweise, der Franzose, der zuvor mehr als drei Jahre als Projektmanager für Amadeus in Bangkok gearbeitet hat. Oder wie Jeremy, der vor seinem Wechsel nach Berlin zuletzt als Entwickler bei Amadeus in Nizza war.

Das gefällt mir schon deshalb so gut, weil ich selbst auch viel herumgekommen bin. Studiert habe ich in Maastricht, gearbeitet bislang vor allem im digitalen Werbegeschäft. Doch während ich als Externer bei Travel Audience angeheuert habe, fanden Simon und Jeremy ihre neuen Jobs über das interne Stellenportal im Amadeus Intranet.

Nicht wirklich überrascht hat es mich hingegen, dass sich Leute wie Simon und Jeremy bei Travel Audience gleich wohl fühlen. Klar, Berlin als Wohnort ist schon mal ein großes Plus für sich.

Ich persönlich liebe es, dieser Stadt bei der Entwicklung zuzusehen. Ost und West wachsen zusammen, und die vielen internationalen Einflüße geben der Stadt immer wieder neue Facetten. Hier bleibt nichts lange beim Alten.

Simon findet es großartig, dass er in Berlin tun und lassen kann, was er will, weil sich keiner um den anderen schert. Und Jeremy versucht noch immer, sich daran zu gewöhnen, dass Berliner Fußgänger an roten Ampeln tatsächlich warten. Von Nizza kennt er das nicht.

Aber auch die beruflichen Herausforderungen sind für beide ziemlich spannend. Simon, der auch bei uns als Projektmanager arbeitet, sagt: „Ich hatte überhaupt keine Ahnung von Online-Werbung und davon, wie weit fortgeschritten Travel Audience in diesem Bereich ist. Ich bin sehr froh, in so einer modernen und schnellen Struktur zu arbeiten.“ Und Jeremy meint: „Der Start-Up-Spirit ist bei Travel Audience noch da. Dennoch fühle ich, dass der Übergang in eine ‚größere Struktur‘ als Teil der Amadeus-Gruppe bevorsteht.“

Dabei sehen Simon und Jeremy, genau wie ich, in der Zugehörigkeit zu Amadeus klare Vorteile für ihre Arbeit bei Travel Audience. Simon formuliert das so: „Das Kerngeschäft von Travel Audience ist Online-Werbung. Amadeus ist seit fast 30 Jahren im Reisegeschäft und verfügt über fortgeschrittene Technologien und Prozesse. Wenn diese Kompetenzen kombiniert werden, ist das sehr vielversprechend.“

Weitere Informationen über die internationalen Stellenausschreibungen von Amadeus, Traveltainment, Travel Audience und den weltweiten Tochterunternehmen gibt es im Internet unter http://bit.ly/1ox9dxy.

Über den Autor

Andreas Kurtz ist Senior Marketing Manager bei Travel Audience und treibt Internationalisierung und Markenbildung voran. Er hat ein Masterstudium in International Business Studies an der Universität von Maastricht in den…
Mehr über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar