Kampf gegen den Klimawandel

21.02.2017

Amadeus und die Griffith University in Australien haben erforscht, welchen Einfluss die Reiseindustrie auf den Klimawandel hat. Das Fazit ist alarmierend.

Das Ergebnis der Studie besagt, dass die Reisebranche dringend mit dem CO2-Reporting beginnen und ihr Scherflein zum Aufhalten des Klimawandels beitragen muss.

Ein Beispiel, wie dies gelingen kann, zeigt die Hotelkette Courtyard by Marriott. In ihren Häusern in Zürich, Basel und München bietet sie klimafreundliche Zimmer zur Buchung an. Zürich
war damit im Jahr 2011 Pionier – und zählte bereits 2014 die zehntausendste Buchung eines „Myclimate“-Raums.

Schreiben Sie einen Kommentar