Israel-Tourismus im Aufwind

02.10.2017

Neue Verbindungen von Ryanair, Neckermann "City & Events" nimmt Jerusalem ins Programm.

Steigende Einreisezahlen und viele News: Israels Tourismus ist im Aufwind. Neu ist unter anderem eine Nonstop-Busverbindung (Linie 485) vom Flughafen Ben Gurion nach Jerusalem. Wie es sich für eine Technik-Nation gehört, mit kostenfreiem W-LAN und USB-Ladestationen (www.bus.co.il).

Die südlichste Stadt des Landes, Eilat, ist von November an mit Ryanair zu erreichen. Die Iren befördern Passagiere von Berlin-Schönefeld, Frankfurt-Hahn, Bremen und Düsseldorf-Weeze ans Rote Meer. Und zudem von Baden-Baden nach Tel Aviv.

Bei Neckermann Reisen ist Jerusalem neues Ziel im Ganzjahreskatalog „City & Events“. Weitere Infos und eine Veranstalter-Übersicht gibt’s unter www.goisrael.de.

Schreiben Sie einen Kommentar