Im Sommer in Köln

20.09.2018  /  2 Minuten Lesezeit
Autor:
Sascha Nau

Amadeus Blog: Sascha Nau blickt auf FVW-Kongress und Travel Expo zurück und erklärt, warum es ihm warm ums Herz wurde.

Das Bemerkenswerteste an FVW-Kongress und Travel Expo 2018: Sie lagen mitten im Sommer. Traten wir voriges Jahr aus der X-Post in Köln in herbstlich kalten Regen hinaus, herrschte diesmal bestes Spätsommerwetter mit ordentlich Hitze. Noch besser aber: Stand D7, gemeinsamer Stand von Amadeus und Traveltainment, war trotzdem voll.

Am Dienstag um 12 Uhr war zum ersten Mal kaum noch ein Stehplatz zu bekommen, und das zog sich so hin bis Mittwochnachmittag, als wie in jedem Jahr der Andrang nachließ. Ralf Simon aus dem Amadeus Außendienst fasste es im Gespräch mit „FVW“-Herausgeberin Marliese Kalthoff so zusammen: „Es ist die Hölle. Aber so wollen wir’s.“ Etwas überspitzt formuliert – Ralf ist halt Verkäufer – aber wahr. Danke für den regen Besuch. Gerne nächstes Jahr wieder.

Natürlich war die Vertriebspolitik der Fluggesellschaften Thema am Stand. Auch der neue Datenstandard NDC für Flugangebote – und dazu gab es sogar Programm auf der Kongressbühne: Am Mittwoch präsentierten Amadeus, Sabre und Travelport ihre NDC-Pläne, für Amadeus war Gianni Pisanello, Vice President NDC-X Program, aus Madrid nach Köln gekommen. Die Session in drei Wörtern zusammengefasst: NDC ist da! Die ersten NDC-Angebote werden im Jahr 2019 über die Amadeus Selling Platform Connect im Reisevertrieb sichtbar, die Amadeus Travel Platform geht im 1. Quartal 2019 für Webservice-Kunden live.

Heiß war es übrigens nicht nur am Gladbacher Wall in Köln, heiß werden auch die kommenden Monate: Die Umstellung der Amadeus Selling Platform Connect geht in die Hochphase. Das hat auch damit zu tun, dass die NDC-Schnittstellen live geschaltet werden – vor wenigen Sekunden habe ich es erwähnt. Das sollen die Reisebüros auf der Selling Platform Connect nutzen können.

Am Stand beschäftigten die Messegäste zudem zwei ganz andere Dinge, wie mir Oliver Rengelshausen aus der Traveltainment Geschäftsführung nach seinen Kundenterminen am Dienstag sagte: die Individualisierung des Angebots und der Verkaufsabschluss. Die neuen Funktionen in Traveltainment Bistro Portal und der Traveltainment IBE dienen beidem. Je stärker Reisebüros (stationär oder online) die Suche nach den individuellen Bedürfnissen ihrer Kunden verfeinern können, desto genauer passende Angebote liefert unser System – und desto eher kommt es zur Buchung. Dinge wie die neue Suche auf der Basis von Flugzeiten und neue Möglichkeiten für den Verkauf von Rundreisen spielen dabei genauso eine Rolle wie die neue Pauschalreise-Suche in Amadeus Tour Market und Traveltainment Bistro Portal, die demnächst in die Pilotphase geht: Mehr Informationen auf dem Schirm, vereinheitlichte und verfeinerte Prozesse bedeuten eine stärker zielgerichtete Beratung.

Und wissen Sie, wonach uns die ganze liebe lange Messe über nicht eine Menschenseele gefragt hat? Nach dem Amadeus Form Wizard und der Pauschalreiserichtlinie. Was auf der ITB noch ein großes Technikthema war, läuft jetzt geräuschlos im Hintergrund, während vorne die Diskussionen politisch werden. Das Thema ist zwar nicht ausgestanden, aber die Prozesse funktionieren.

Mission erfüllt. Da wird mir ganz warm ums Herz. Ist ja auch noch Sommer.

Über den Autor

Sascha Nau ist seit 2011 bei Amadeus Germany für den Marketingbereich verantwortlich. Neben Marketing Management und Marketing Communication gestaltet er inhaltlich unter anderem Events wie das Amadeus Online Forum. Von…
Mehr über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar