Flybe setzt für die digitale Transformation auf die Partnerschaft mit Amadeus

06.11.2017

Pressemitteilung: Kunden der Fluggesellschaft profitieren von verbesserten digitalen Prozessen einschließlich personalisierter Angebote, maßgeschneiderter Preise und mobilem Störungsmanagement. Die Einführung der vollständigen Amadeus Altéa Suite stützt die Geschäftsentwicklungs-Strategie von Flybe

Madrid, 6. November 2017 – Flybe, die größte europäische Regionalfluggesellschaft, wird eine breite Palette fortschrittlicher Technologie von Amadeus einführen und damit ihre digitalen Kundenprozesse signifikant weiterentwickeln.

Die Neuausrichtung des digitalen Angebots unterstützt die Strategie von Flybe, die Geschäftsabläufe kontinuierlich zu optimieren. Dazu gehören ein hochgradig personalisiertes, branchenweit führendes und interaktives digitales Angebot vor, während und nach der Reise. Die mobilen Lösungen von Amadeus werden den Passagieren der Fluggesellschaft im Fall von Störungen Umbuchungsmöglichkeiten bieten – direkt in der mobilen App von Flybe.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Amadeus, um das einzuführen, was für Flybe ein bahnbrechender digitaler Wandel sein wird“, sagt Christine Ourmières-Widener, Chief Executive Officer von Flybe. „Das wird uns eine große Zahl neuer Verkaufsmöglichkeiten und betrieblicher Verbesserungen bringen, die zu mehr Umsatz führen. Am Ende allerdings werden es unsere Passagiere sein, die während ihrer Reisen in den Genuss weltweit führender digitaler Prozesse an vielen verschiedenen Kontaktpunkten kommen. Dieses Projekt ist ein wichtiger Schritt für die Umsetzung eines nachhaltigen Geschäftsplans für die Airline.“

Branchenweit führende Online-Kundenprozesse bilden einen zentralen Teil der Geschäftsstrategie von Flybe. Die Einführung des vollständigen Amadeus Altéa Passenger Service Systems, das eng miteinander verzahnte Passagierdaten bietet und die Möglichkeit, über alle Kundenkontaktpunkte hinweg den Service einheitlicher zu gestalten, wird dazu beitragen, dieses Ziel umzusetzen. Die Technologie wird Flybe außerdem durch die innovativen und vielfältigen Vertriebskanäle von Amadeus Altéa dabei unterstützen, die Umsätze zu steigern.

„Reisende erwarten von Fluggesellschaften heutzutage stark personalisierte Angebote, und zwar einheitlich in allen Kanälen und zum richtigen Zeitpunkt“, sagt Julia Sattel, Senior Vice President Airlines von Amadeus. „Für eine Fluggesellschaft wie Flybe, die rund 80 Prozent ihrer Umsätze online erwirtschaftet, bedeutet die Entscheidung für Amadeus Altéa einen deutlichen Vertrauensbeweis für die fortschrittlichen digitalen Vermarktungs- und Kundenprozessmanagement-Lösungen von Amadeus. Wir sehen dies als Best-Practice-Beispiel dafür, wie Amadeus Fluggesellschaften bei der Umsetzung ihrer digitalen Transformation begleiten kann. Wir freuen uns sehr darauf, Flybe bei ihrer Geschäftsstrategie zu unterstützen.“

Neben der Amadeus Altéa Suite hat Flybe auch Amadeus e-Retail, Amadeus Anytime Merchandising und Amadeus Customer Experience Management bestellt. Die Technologie wird bis Ende 2018 eingeführt.

Schreiben Sie einen Kommentar