Eurowings jetzt mit Light Ticketing

10.07.2017

Amadeus Light Ticketing: Ab 17. Juli 2017 ist Eurowings (EW) nicht nur über Amadeus E-Ticketing, sondern auch über Amadeus Light Ticketing verfügbar. So finden Sie für jeden Kunden das passende Angebot – vom günstigen Spar- bis zum Komforttarif.

Über die einmalige Kombination von Amadeus E-Ticketing und Amadeus Light Ticketing hält Amadeus bereits seit Herbst 2014 für Germanwings (4U) ein erweitertes Tarif- und Serviceangebot bereit. Ihr Vorteil: Sie haben die Auswahl aus allen veröffentlichten Tarifen.

Verdreifachtes Eurowings-Angebot für Flug-Portfolio

Durch die Ausweitung des Eurowings-Streckennetzes wird das EW-Flugangebot nicht nur immer umfangreicher, auch die Zahl der Flüge mit EW-Flugnummern nimmt zu. Sobald Ihnen ab dem 17. Juli 2017 die bereits von 4U bekannte Hybridlösung auch für EW-Flugnummern zur Verfügung steht, wird das über Amadeus Light Ticketing verfügbare Angebot an Eurowings-Flügen (EW/4U) fast verdreifacht. Über Amadeus Light Ticketing werden alle veröffentlichten EW/4U-Tarife sowohl für die Kurz- und Mittelstrecke als auch für Langstreckenverbindungen (Ausnahme USA) in Amadeus buchbar.

Tarife BASIC, SMART/SMART Flex und BEST/BEST Flex

Beim Amadeus Light Ticketing greifen Sie direkt auf das Eurowings-Airline-System zu. Sie können darüber für Ihre Kunden nun auch für EW-Flugnummern den Spartarif BASIC buchen. Über diesen Buchungsweg stehen Ihnen auch der EW-Standardtarif SMART mit den wichtigsten Zusatzleistungen sowie der EW-Komforttarif BEST mit zahlreichen inkludierten Leistungen zur Verfügung. Den gewählten Tarif können Sie jederzeit um weitere Services ergänzen.

Wie bisher können der SMART- und der BEST-Tarif auch weiterhin über Amadeus E-Ticketing gebucht werden. In beiden Ticketing-Varianten sind die flexiblen Tarifoptionen SMART Flex und BEST Flex verfügbar, die dem Reisenden die kostenfreie Umbuchung oder Stornierung erlauben.

Festlegung Amadeus E-Ticketing oder Light Ticketing beim Pricing

Die Unterscheidung, ob Sie für Ihren Kunden wie bislang ein E-Ticket erstellen oder Amadeus Light Ticketing nutzen, erfolgt automatisch bei der Preisermittlung für einen PNR.

In den folgenden Fällen wird automatisch eine Amadeus Light Ticketing Buchung erzeugt:

  • reiner EW- bzw. 4U-PNR (Oneway-Flug oder Hin- und Rückflug)
  • kombinierter EW/4U-PNR (Oneway-Flug oder Hin- und Rückflug)

Dagegen erfolgt eine Amadeus E-Ticketing Buchung in diesen Fällen:

  • gemischter PNR mit Flügen von EW/4U und anderen Carriern (z. B. Lufthansa)
  • Umsteigeverbindungen mit EW/4U
  • PNR mit Ghost-, Flown- bzw. Waitlist-Segmenten
  • Anfrage von Lufthansa Group Corporate Fares (FXP/R,U1213123)

Neben dieser automatischen Unterscheidung haben Sie auch die Möglichkeit, durch Verwendung der Pricing-Option FTO (Full Ticketing Option) einen reinen Eurowings (EW/4U)-PNR als E-Ticket auszustellen. Beim E-Ticketing gehen Sie wie gewohnt vor.

Tipp: Vor der Ticketerstellung können Sie jederzeit zwischen Amadeus E-Ticketing und Light Ticketing wechseln: mit FXP von E-Ticketing zu Light Ticketing und mit FXP/FTO von Light Ticketing zu E-Ticketing. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass beim Wechsel gebuchte Services gestrichen werden. 

Buchungsablauf bei Eurowings (EW/4U) Light Ticketing

  • Sie rufen die neutrale Verfügbarkeit auf und buchen wie gewohnt die gewünschten Eurowings-Segmente. Diese werden als E-Ticketing-Segmente gebucht.
  • Ergänzen Sie die erforderlichen PNR-Elemente (z. B. Name, APE-Element, TKOK).
  • Nehmen Sie das Pricing vor.
  • Amadeus ermittelt für die gebuchte Buchungsklasse jeweils den günstigsten Tarif. Wenn Sie alle verfügbaren Tarife für die Buchungsklasse sehen möchten, nutzen Sie die Eingabe FXP/LI. In der Ausgabeliste sehen Sie dann beispielsweise den SMART- und BASIC-Tarif und können Ihre Auswahl treffen.
  • Geben Sie jetzt die Zahlungsart ein. Bei Light Ticketing ist nur Kreditkartenzahlung möglich. Gemäß den Vorgaben von Eurowings erfassen Sie für das Light Ticketing die Kreditkarte mit CVC-Code und dem Namen des Karteninhabers (H = Holder).Beispiel: FPCCAXXXXXXXXXXXXX004/1218*CV1234/HMAX MUSTERMANNTipp: Wenn Sie die Form of Payment bereits aus dem Customer Profile übernommen haben, brauchen Sie nur den fehlenden CVC-Code und den Namen des Karteninhabers zu ergänzen.
    Beispiele:
    9/*CV123/HMAX MUSTERMANN für FOP in Zeile 9 für MasterCard, Visa etc.
    9//HMAX MUSTERMANN für FOP in Zeile 9 für AirPlus (ohne CVC-Code).
  • Sie können Zusatzleistungen (z. B. SRXBAG) buchen oder eine Sitzplatzreservierung ergänzen. Die Information, welche Zusatzleistungen verfügbar sind, erhalten Sie über den grafischen oder kryptischen Service-Katalog (Eingabe FXK) oder Sie schauen unter GGAIR EW nach. Für die Sitzplatzreservierung können Sie den grafischen oder kryptischen Sitzplan nutzen.

Im PNR sehen Sie, dass nach dem Pricing der Flüge der Segmentstatus von HK auf NN geändert wurde. Wie beim Amadeus Light Ticketing üblich, werden die Flüge und Services erst bestätigt, wenn Light-Ticket und Light-EMD ausgestellt wurden.

  • Nehmen Sie jetzt noch das Pricing für die gebuchten Services und das Kreditkartenentgelt mit der Eingabe FXG vor.
  • Mit der Eingabe TTP/TTM veranlassen Sie die Ausstellung von Light-Ticket und Light-EMD. Nach der Ausstellung werden Flüge und Services bestätigt sowie die Informationen zu den ausgestellten Dokumenten ergänzt (FA-Elemente).

Mit der Ausstellung wird ein Amadeus Interface Record erzeugt, der eine automatische Integration in die Mid- und Back-Office-Systeme ermöglicht.

Hinweis:

Bitte beachten Sie, dass im Amadeus Light Ticketing Verfahren zunächst keine Umbuchungen für Eurowings (EW/4U) möglich sind und auch keine Services nach Ticketing hinzugebucht werden können. Im Falle von Umbuchungen oder der nachträglichen Buchung von Zusatzleistungen wenden Sie sich bitte an das Eurowings-Callcenter bzw. nehmen Sie die Umbuchung direkt auf eurowings.com vor. Amadeus arbeitet bereits daran, Ihnen die Umbuchungsmöglichkeit im Amadeus Light Ticketing Verfahren möglichst bald zur Verfügung zu stellen. Wir informieren Sie, sobald die Funktionalität bereitsteht.

Beim Amadeus E-Ticketing greifen die bekannten Standardprozesse für Umbuchungen.

Weitere Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar