Eurowings führt neue Business-Class-Tarife ein

25.04.2018  /  2 Minuten Lesezeit

Amadeus Air: Zum 25. April 2018 führt Eurowings (EW) die neuen Business-Class-Tarife BIZ und BIZ Flex ein. In diesem Zusammenhang ergeben sich Änderungen in den Eurowings-Buchungsklassen in Amadeus.

Diese Änderungen sind für Buchungen in Amadeus relevant:

Kurz- und Mittelstreckenflüge

Die Tarife BEST (D) und BEST Flex (J) werden umbenannt in BIZ (D) und BIZ Flex (J). Die Freigepäckmenge erhöht sich von 2 x 23 kg auf 2 x 32 kg.

Langstreckenflüge

Auf bestimmten Langstrecken werden neben den bekannten Tarifen zusätzlich die neuen Tarife BIZ (D) und BIZ Flex (J) verfügbar sein.
Für die ursprünglichen Tarife BEST (D) und BEST Flex (J) ändern sich die Buchungsklassen auf BEST (N) und BEST Flex (E).

Auswirkungen im Amadeus Light Ticketing

Die Einführung der neuen Tarifstruktur erfolgt in zwei Phasen: 

Phase 1: Ab 25. April 2018 stehen im Amadeus Light Ticketing weiterhin der jeweils günstigste BASIC- und SMART-Tarif zur Verfügung.

  • Die günstigsten BASIC- und SMART-Tarife können in den Buchungsklassen E und N gebucht werden.
  • Die Buchungsklassen E und N werden für Kurz- und Mittelstreckenflüge nicht in der neutralen Verfügbarkeit dargestellt. Bei Nutzung der Best-Pricer-Funktion (FXB) werden die Flüge jedoch, sofern im Airline-System verfügbar, in die günstigste Buchungsklasse (E oder N) umgebucht.
  • Alternativ werden über eine Amadeus Master Pricer Expert Abfrage (FXD) die günstigsten Tarife (E bzw. N) angezeigt.
  • Die Langstreckentarife BEST (N) und BEST Flex (E) stehen im Light Ticketing nicht zur Verfügung. Im Falle eines Langstreckenflugs wird bei Auswahl der Buchungsklasse N oder E aus der neutralen Verfügbarkeit beim Pricing mit der Transaktion FXP der BASIC-Tarif gepreist. Mit der Transaktion FXP/LI kann wie gewohnt der SMART-Tarif ausgewählt werden.
  • Die neuen Buchungsklassen BIZ (D) und BIZ Flex (J) stehen im Light Ticketing vorübergehend nicht zur Verfügung. Beim Versuch, einen Tarif in den Buchungsklassen D oder J zu bepreisen, erhalten Sie eine Fehlermeldung: „NOT AVAILABLE BY REQUESTED CLASS”.
    Die Einführung der Buchungsklassen BIZ (D) und BIZ Flex (J) erfolgt mit der Phase 2.
    Der Termin für die Phase 2 wird in Kürze bekannt gegeben.
  • Umbuchungen der bisherigen Tarife BEST (D) und BEST Flex (J), die vor dem 25. April 2018 gebucht wurden, sind über das Eurowings-Callcenter bzw. die Eurowings-Website vorzunehmen. Die Transaktionen FXH/FXG führen in diesem Fall zu einer Fehlermeldung:

“THIS FUNCTIONALITY IS CURRENTLY UNAVAILABLE”

 

WICHTIG! Sofern Ihre Office-ID für das Light-Ticketing-Verfahren freigeschaltet ist, nutzen Sie bitte die Pricing-Option FXP/FTO, um einen der Tarife BEST (N), BEST Flex (E), BIZ (D) oder BIZ Flex (J) im E-Ticketing-Prozess zu bepreisen.

Auswirkungen im Amadeus E-Ticketing-Prozess

Ab 25. April 2018 sind neben den Tarifen SMART und SMART Flex auch die neuen Tarife verfügbar:

  • BIZ (D) und BIZ Flex (J) auf der Kurz- und Mittelstrecke sowie auf ausgewählten Langstrecken
  • BEST (N) und BEST Flex (E) auf der Langstrecke

Schreiben Sie einen Kommentar