Eine Win-Win-Win-Situation

25.07.2017  /  2 Minuten Lesezeit
Autor:
Stephan Nicklaus und Tom Steele

Amadeus Blog: Gerade hat Traveltainment gemeinsam mit dem Partner Interactive Pioneers Travel ein neues Tool zur differenzierten Steuerung von Reiseangeboten bei einem Pilotkunden gelauncht. Was sind die Vorteile solcher Partnerschaften?

Was kann es Besseres geben, als wenn zwei, die ihre Stärken kennen und mit Leidenschaft weiterentwickeln, sich zusammentun und dafür sorgen, dass sich diese Stärken wunderbar ergänzen? Denn genau dann wird das Ganze deutlich mehr als die Summe seiner Teile. Und das ist der ganz große Vorteil von strategischen Partnerschaften.

Boost, mit dem sich Reise-Suchergebnisse differenziert steuern lassen, ist dafür ein sehr gutes Beispiel. Kernkompetenz von Traveltainment sind unsere Vertriebsplattformen einschließlich Such- und Buchungstechnologie, also der Fähigkeit, riesige Datenmengen zu verarbeiten und zur Verfügung zu stellen. Und die Kernkompetenz von Interactive Pioneers Travel ist es, kreative digitale Lösungen aus Endkundensicht zu entwickeln. Diese beiden Kompetenzen haben wir nun kombiniert, um unseren Kunden neue, intelligente Funktionen zur Verfügung zu stellen. Mit Boost können sie gezielt steuern, wie sie sich vom Wettbewerber unterscheiden oder ihr Portfolio bestmöglich anbieten. Allein hätte Traveltainment ganz sicher nicht so viele Anforderungen gleichzeitig umsetzen können.

Erhebliche Vorteile für die Kunden

Ein weiterer Vorteil: Unsere Kunden profitieren davon, immer mehr Funktionen und Dienste aus einer Hand und einem einheitlichen technischen Umfeld nutzen zu können. Für alle, die bereits Kunden sind, gestalten sich Auftrag und Anbindung denkbar einfach – der neue Dienst muss einfach nur freigeschaltet werden, weil er aus derselben Schnittstelle kommt wie die Traveltainment Daten. Das heißt: Traveltainment stärkt durch solche zusätzlichen Features das Kerngeschäft und macht das Gesamtsystem zum USP. Unser Partner Interactive Pioneers Travel wiederum genießt den Vorteil, dass er sich nicht erst einen eigenen Kundenkreis aufbauen muss.

Langfristige Zusammenarbeit ist das Ziel

Unser Ziel sind nach diesem Vorbild acht bis zehn Partnerschaften zu verschiedensten Funktionalitäten, um unsere Marktposition zu sichern. Dazu gehören heute schon Partner wie TrevoTrend und Hengefeld Solutions, die sich auf Reisedatenanalyse spezialisiert haben und damit unsere Kunden beraten, und das XML-Team, das sein Beratungsangebot für Kreuzfahrten in unsere Reisebüro-Software Traveltainment Bistro Portal integriert hat.

Geeignete Partner wählen wir sehr sorgfältig aus und prüfen intensiv, ob das Unternehmen und seine Produkte langfristig zu uns passen. Das Angebot muss unser Portfolio sinnvoll ergänzen und einen echten Mehrwert für unsere Kunden bieten. Dann entsteht eine Win-Win-Win-Situation – für Traveltainment, das Partnerunternehmen und unsere gemeinsamen Kunden.

Hier finden Sie weiteren nützlichen Infos zum neuen „Boost“-Tool.

Über den Autor

Stephan Nicklaus und Tom Steele sind seit dem Jahr 2009 bzw. 2000 Teil der Traveltainment-Familie und unterstützen seit 2015 mit ihrem Know-how die Strategie- und Innovationsabteilung. Stephan startete in der…
Mehr über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar