Ein Klick für eine bessere Zukunft

25.02.2016  /  3 Minuten Lesezeit
Autor:
Juan Giron

Amadeus Blog: Kunden wünschen sich immer häufiger, dass ihre Reisen nicht nur für sie selbst entspannend oder anregend sind, sondern auch positive Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Umwelt haben.

Dies wird besonders deutlich am Erfolg der wachsenden globalen Partnerschaft zwischen Amadeus, UNICEF und diversen Reiseunternehmen. Dank dieser Partnerschaft werden Spenden gesammelt, die den Weg in eine bessere Zukunft für Tausende hilfsbedürftige Kinder auf der ganzen Welt ebnen.

Über die Amadeus Donation Engine – eingesetzt von IberiaFinnair und Norwegian – haben Reisende bereits mehr als eine Million Euro gespendet, die UNICEF dabei helfen, unterprivilegierten Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Aber die Reisebranche könnte noch so viel mehr tun. Aus diesem Grund starten wir die Click for Change-Initiative, um Reiseanbieter dabei zu unterstützen, ihren Kunden Spenden an UNICEF näher zu bringen und so die weltweit führende Organisation für den Schutz von Kinderrechten & Katastrophenhilfe zu unterstützen. Mehr Informationen finden Sie auch auf der Website von Click for Change.

Click for Change ist eine Initiative, bei der es nur Gewinner gibt. Sie verbindet Amadeus Technologie mit der Größe und Reichweite von Online-Reiseunternehmen sowie den Fachkenntnissen und Projekten von UNICEF. Reiseunternehmen wie Fluggesellschaften oder Online-Reisebüros können ihren Kunden eine einfache Möglichkeit eröffnen, während der Online-Buchung eine Spende abzugeben. Dies wird möglich durch die Amadeus Donation Engine, ein mehrsprachiges Online-Tool, in dem Spenden in unterschiedlichen Währungen abgegeben werden können. Die Wartung und das Hosting übernimmt Amadeus.

UNICEF hat seine Dankbarkeit für die Partnerschaft mit Amadeus und den drei Airlines ausgedrückt und berichtet von hervorragenden Ergebnissen für Kinder auf der ganzen Welt:

  • Iberia und ihre Passagiere haben das UNICEF-Programm 100% Let’s Vaccinate Every Child im Tschad unterstützt. Dort wurden 850.000 Säuglinge im Alter von 0 bis elf Monaten gegen Tuberkulose, Masern und Polio geimpft und 10.000 Impfärzte ausgebildet.
  • Finnair und die Reisenden dieser Fluggesellschaft haben an das UNICEF-Programm Schulen für Asien gespendet, das in elf asiatischen Ländern sozial benachteiligen Kindern Zugang zu Bildung ermöglicht.
  • Die Spenden von Norwegian Air Shuttle und ihrer Kunden fließen als flexibel einsetzbare Gelder an UNICEF. Auf solche freien Mittel ist UNICEF angewiesen, um schnell auf akute Katastrophen zu reagieren oder um in Innovationen investieren zu können.

Laut UNICEF gibt es aber noch viele weitere Projekte, die finanziert werden müssen und von der Zusammenarbeit mit Amadeus und seinen Partnern profitieren könnten. Allein in Syrien rechnet UNICEF mit sechs Millionen Kindern, die dringend lebensrettende Maßnahmen benötigen. Im Süd-Sudan ist UNICEF auf Unterstützung für den Schutz von 600.000 Kindern angewiesen, zu denen auch viele Kindersoldaten gehören. Malawi kämpft aktuell mit den Folgen der größten Hungersnot der vergangenen zehn Jahre. Dort würden Spenden an UNICEF Nahrungsmittel für 34.000 Kinder unter fünf Jahren finanzieren, die unter starker Mangelernährung leiden. Zusätzlich werden Nahrungsergänzungsmittel für 453.000 Kinder im Alter von 6 bis 59 Monaten benötigt.

UNICEF freut sich über die anhaltende Zusammenarbeit mit Amadeus, Iberia, Finnair und Norwegian Air Shuttle und hofft, dass weitere Airlines und Unternehmen sich dieser Partnerschaft anschließen, um diesen und vielen weiteren Kindern auf der ganzen Welt zu helfen.

Amadeus hat diesen einzigartigen Technologie-Ansatz entwickelt, um der unternehmerischen Verantwortung gerecht zu werden. Tomas López Fernebrand, Senior Vice President, General Counsel und Corporate Secretary der Amadeus IT Group, erklärt in diesem Video, wieso die Initiative Click for Change so wichtig ist und wie sie in die Firmenstrategie passt.

Hier gehts zum Video: Click for Change 

Jede Reise kann dabei helfen, für Kinder auf der ganzen Welt eine bessere Zukunft zu schaffen. Wir laden Sie alle zu einem Click for Change ein!

Über den Autor

Juan Giron ist Global Corporate Communications Manager der Amadeus IT Group in Madrid. Als Journalist und “Kommunikations-Typ” verbrachte er gut 20 Jahre in hektischen Redaktionsräumen, immer nah dran an der…
Mehr über den Autor

Schreiben Sie einen Kommentar