Der digitale Meldeschein für Hotels kommt

25.09.2019  /  1 Minute Lesezeit

Das Ende der „Zettelwirtschaft“ beim Einchecken naht – jährlich können 150 Millionen Papiermeldescheine eingespart werden.

Mit dem Gesetz, das das Bundeskabinett jetzt beschlossen hat und dessen Zustimmung im Bundestag als sicher gilt, wird der Weg zur Einführung des digitalen Meldescheins frei gemacht. Wahrscheinlicher Termin der Umsetzung ist der 1.1.2020. Bislang gab es keine Alternative zu den Meldescheinen auf Papier, die Gäste ausfüllen und unterschreiben müssen. In der digitalen Lösung soll der elektronische Personalausweis die Unterschrift ersetzen. Hoteliers müssen allerdings bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Weniger Bürokratie und Einsparung von Tonnen von Papier. Die aktuellen Meldescheine müssen ein Jahr lang aufgehoben und dann vernichtet werden. Der Hotelverband Deutschland spricht von einem „Evergreen der Verbandsforderungen“, der jetzt endlich bald als erledigt abgehakt werden kann.

Schreiben Sie einen Kommentar