Der Bahncard-Rechner

15.08.2019  /  1 Minute Lesezeit

Amadeus Bahn: Innerhalb der Amadeus Selling Platform Connect können Reisebüros das Paket „Bahn Plus“ kostenfrei nutzen. In Folge 2 dieser kleinen Serie erfahren Sie mehr zum Bahncard-Rechner, der Sie in der Kundenberatung bei der Preisberechnung mit und ohne Bahncard-Rabatt hervorragend unterstützt.

Ab wann lohnt sich eine Bahncard für den Kunden? Mit dem Bahncard-Rechner erhalten Sie auf Knopfdruck einen Preisvergleich mit und ohne Bahncard-Rabatt für Regelangebote.

Der Bahncard-Rechner unterstützt Reisebüros bei der Kundenberatung, indem er automatisch ermittelt, ab wie vielen Fahrten sich eine Bahncard auf der angefragten Strecke lohnt. Auf Wunsch kann die vorläufige Bahncard automatisch hinzugebucht werden.

  • Geben Sie die Reisedaten in die Verkaufsmaske von Amadeus Bahn ein und lassen Sie sich die Verbindungen mit Klick auf „Infos“ darstellen. Wählen Sie ein Angebot (z. B. Flexpreis) aus und klicken Sie dann auf das Symbol des Bahncard-Rechners:
  • Im Bahncard-Rechner-Dialog können Sie den Fahrpreis mit und ohne Bahncard-Rabatt vergleichen. Bei Eingabe einer GKR-Nummer (BMIS) wird Ihnen der Preisvergleich auch für Bahncard Business dargestellt.
  • Wünscht der Kunde das Angebot mit Bahncard-Rabatt, wählen Sie die gewünschte Variante aus, ergänzen Sie Name, Vorname und Alter des Kunden und klicken Sie auf „Weiter mit BahnCard“. Im Verkaufsreiter werden die gewählte Bahncard-Ermäßigung und der reduzierte Preis automatisch angezeigt.
  • Buchen Sie die Fahrkarte und die dazugehörige Bahncard mit Klick auf „Option“.
  • Danach können Sie die Daten im elektronischen Bahncard-Formular ergänzen und nach Signierung des Formulars Fahrkarte und vorläufige Bahncard zahlen.

Bisher erschienen in der Tipp-Serie zum Amadeus Bahn Plus Paket:

Folge 1: Der Sparpreisfinder

Schreiben Sie einen Kommentar