Bis morgen!

28.02.2018  /  1 Minute Lesezeit

#angemerkt: Geht es Ihnen auch so? Wenn ich am ersten ITB-Tag um die Ecke komme, die Flaggen am Eingang der Messe sehe und mich in die Menschenströme einreihe – dann ist das ein wenig wie eine Heimkehr. Als hätten wir uns gerade gestern mit einem „Bis morgen!“ verabschiedet.

Die ITB Berlin als weltweit größte Reisemesse ist ein bedeutendes Branchentreffen, bei dem der Austausch zu Trends und Marktentwicklungen an vorderster Stelle steht. Seit 1996 habe ich keine ITB verpasst, würde mich inzwischen mit verbundenen Augen zurechtfinden und freue mich darauf, langjährige Geschäſtspartner, Kunden und Kollegen aus vielen verschiedenen Ländern wiederzusehen. „Alle kommen, weil alle kommen“ – dieser Spruch über die Frankfurter Buchmesse gilt auch in Berlin.

Was mich besonders freut: Die Bedeutung der Technik-Hallen 5 und 6 hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Sie zählen längst zu den Highlights der Messe. Das finde ich nicht verwunderlich, denn hier warten nicht nur spannende Innovationen rund um Mixed Reality, Roboter und Chatbots – sondern grundsätzlich nimmt das Thema Technologie auch in der Touristik eine immer entscheidendere Rolle ein.

Was wird den Stand von Amadeus, Traveltainment und Travel Audience in Halle 5.1. auszeichnen? Zum Beispiel ein Stand-im-Stand mit all unseren Produkten für Zielgebiets-Vermarkter. Oder der neue Amadeus Form Wizard, der den Reisebüros in Sachen Pauschalreiserichtlinie unter die Arme greiſt. Kolleginnen und Kollegen aus anderen Amadeus Märkten und ganz unterschiedlichen Geschäſtsbereichen. Und natürlich Sie – denn Sie schauen doch vorbei, oder? Bis morgen!

 

Uta Martens, Geschäſtsführerin Amadeus Germany

geschaeſtsfuehrung@de.amadeus.com

Schreiben Sie einen Kommentar