Automatisierter Refund für Austrian Airlines

28.09.2017

Amadeus Ticket Changer (ATC) Refund: Immer mehr Airlines unterstützen mit der Tarif-Kategorie 33 (Voluntary Refunds) automatische Refund-Berechnungen im Reisebüro – jetzt auch Austrian Airlines.

Ab 28. September können mit Amadeus Ticket Changer Refund auch Erstattungen für Austrian Airlines (OS) schnell und sicher berechnet werden, sofern die Tickets am 28. September oder später ausgestellt wurden. Für die Airlines der LH Group berücksichtigt der Amadeus Ticket Changer Refund auch automatisch die nicht erstattbare Distribution Cost Charge (YR-Steuer) und schließt sie vom Erstattungswert aus.

In den letzten Monaten wurden außerdem noch die folgenden Airlines für ATC Refund freigeschaltet:

  • Bek Air (Z9)
  • Corseair (SS)
  • Meridiana Fly (IG)
  • Oman Air (WY)

Damit laden aktuell 49 Airlines die Erstattungsbedingungen in der Tarif-Kategorie 33 (Voluntary Refunds) und unterstützen so die automatischen Refund-Berechnungen im Reisebüro-Vertrieb.

So nutzen Sie die Option /ATC

  • Mit ATC-Refund kann der Großteil aller Erstattungen automatisch berechnet und damit vollständig automatisiert werden. Nutzen Sie einfach die Option /ATC hinter der gewohnten TRF-Eingabe
    z. B. TRF257-1234123123/ATC
  • oder wählen Sie beim grafischen Refund die Option „Automatischer Refund (ATC)”.

Ausblick

Weitere Airlines planen bereits die Freischaltung der CAT 33-Tarifregeln in den kommenden Monaten, z. B. Eurowings, Aeroflot, Emirates, Air New Zealand, Czech Airlines, Malaysian Airlines, Scandinavian Airlines, Saudi Arabian Airlines, Siberian Airlines, Japan Airlines.

 

Weitere Informationen

Eine jeweils aktuelle Liste der ATC Airlines können Sie mit der Eingabe FQNATC/CXR abrufen. Die ATC Refund Airlines stehen auf Seite 3.

Detaillierte Informationen zu ATC Refund finden Sie im Amadeus Ticket Changer User Guide (Kapitel 16), im Download Center des Amadeus Germany Extranets.

 

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar