Amadeus und S7 Airlines unterzeichnen einen Partnerschaftsvertrag

17.07.2018  /  2 Minuten Lesezeit

Pressemitteilung: Russlands zweitgrößte Fluggesellschaft, S7 Airlines, hat sich für das vollständige Leistungspaket des Amadeus Altéa Passenger Service System entschieden, das Module für Reservierungen, Inventory, Ticketing und Abflugkontrolle umfasst.

Madrid, 17. Juli 2018 – Russlands zweitgrößte Fluggesellschaft, S7 Airlines, hat sich für das vollständige Leistungspaket des Amadeus Altéa Passenger Service System entschieden, das Module für Reservierungen, Inventory, Ticketing und Abflugkontrolle umfasst.

Amadeus Altéa wird die Möglichkeit bieten, interne Prozesse weiter zu verbessern und zu optimieren, sodass die Passagiere ihre Reisen schon sehr bald auf neue Art und Weise buchen können.

„S7 Airlines ist ein Marktführer in Sachen Innovation. Durch die aktive Einführung fortschrittlichster Technologien können wir unseren Passagieren die innovativsten elektronischen Dienstleistungen anbieten“, sagt Tatyana Fileva, First Deputy Chief Executive Officer der S7 Group und Vice President Operations. „Die Umstellung auf das Amadeus Altéa Passenger Service System wird uns ermöglichen, alle Geschäftsprozesse im Zusammenhang mit der Ausstellung von Flugtickets und der Registrierung von Passagieren zu optimieren sowie eine Reihe von manuellen Vorgängen zu automatisieren. Wir haben uns für das beste Passenger Service System entschieden. Dir Partnerschaft mit Amadeus wird es außerdem ermöglichen, uns so aktiv wie möglich zu verändern und zu entwickeln und den Passagieren den besten Service ohne technologische Einschränkungen zu bieten.“ 

„Reisende erwarten von den Fluggesellschaften einen hervorragenden Kundenservice, der auf ihre jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten ist“, sagt Julia Sattel, Senior Vice President Airlines bei Amadeus. „Die Vorteile der Nutzung aller Teile von Amadeus Altéa gehen weit über den täglichen Airline-Betrieb hinaus. Mit dem Beitritt zur Community von Amadeus Altéa verfolgt S7 das Ziel, einen optimierten Kundenservice über alle Vertriebskanäle und Zielflughäfen hinweg zu bieten.“

Julia Sattel weiter: „Darüber hinaus stellt diese Vereinbarung auch für Amadeus einen wichtigen Meilenstein dar, da sie unser anhaltendes Wachstum in Russland und der GUS-Region stärkt.“

Im ersten Halbjahr haben mehr als 200 Kunden Verträge für eines der Passenger Service Systeme von Amadeus (Amadeus Altéa oder Navitaire New Skies) geschlossen.

Schreiben Sie einen Kommentar