Amadeus und KPMG vereinfachen gemeinsam Compliance bei Geschäftsreisen

19.11.2019  /  3 Minuten Lesezeit

Pressemitteilung: Durch ein kombiniertes Technologie-Angebot können Unternehmen und Mitarbeiter ihre Geschäftsreisen buchen und während der gesamten Reise Unterstützung erhalten.

Madrid, 19. November 2019 – Amadeus, ein führender Partner der globalen Reisebranche für hoch entwickelte Technologie-Lösungen, und die Beratungsgesellschaft KPMG in Großbritannien arbeiten gemeinsam an einer Lösung, mit der Unternehmen und ihre Mitarbeiter ihre Geschäftsreisen buchen können und während der gesamten Reise Informationen zu Einwanderungs-, Steuer- und behördlichen Regularien sowie weitere Unterstützung erhalten.

Laut der Global Business Travel Association werden die weltweiten Ausgaben für Geschäftsreisen im Jahr 2022 voraussichtlich 1,7 Billionen US-Dollar erreichen. Auch wenn die Mehrheit der Angestellten gerne geschäftlich verreist, wird die damit verbundene Reiseplanung und das Ausfüllen von Formularen durch das Unternehmen als auch den Reisenden zeitweise als mühsam empfunden.

Durch ein kombiniertes Technologie-Angebot können Unternehmen und Mitarbeiter ihre Geschäftsreisen buchen und während der gesamten Reise Unterstützung erhalten bei Punkten wie Einreise, Steuerregularien oder sonstigen Überprüfungen.

Bei Firmen, die die Geschäftsreiselösungen von Amadeus und KPMG nutzen, können die Reisedaten der Mitarbeiter direkt und nahtlos von Amadeus cytric Travel & Expense an KMPG LINK Business Traveller übergeben werden. Geschäftsreisende können dann die Reise-Anforderungen zum Zeitpunkt der Planung oder Buchung identifizieren und die folgenden Schritte auslösen, damit sie die notwendigen Voraussetzungen vor Antritt der Geschäftsreise erfüllen.

So funktioniert das Zusammenspiel:

  • Amadeus bildet mit Amadeus cytric Travel & Expense einen vollständigen Geschäftsreiseprozess ab. Die Plattform ermöglicht Geschäftsreisenden Zugriff auf eine große Auswahl an globalen Reiseangeboten von zahlreichen Anbietern. Unterstützt durch innovative Möglichkeiten der Personalisierung können Geschäftsreisende ihre Reiseleistungen unter Berücksichtigung der Reiseausgaben suchen, buchen und verwalten. Dabei profitieren sie im Büro, zu Hause oder unterwegs von optimierten Nutzerprozessen.
  • Die KPMG-Plattform für Geschäftsreisende bietet Reiseberatung in Echtzeit und unterstützt Unternehmen unter anderem bei der Einhaltung von Visabestimmungen, Arbeitsgenehmigungen, A1, Steuererklärungen und Vorgaben bei EU-Entsendung und für ständige Niederlassungen.

Diese kombinierte Lösung – die derzeit bei gemeinsamen Kunden von Amadeus und KPMG eingeführt wird – stellt Unternehmen und deren Mitarbeitern einen einheitlichen Prozess zur Verfügung, der Zeit und Kosten spart.

„Die Zahl der Geschäftsreisen nimmt weiter zu und gleichzeitig werden an Geschäftsreisende und ihre Arbeitgeber weltweit verstärkt Compliance-Anforderungen gestellt“, sagt Marc Burrows, Partner und Head of Global Mobility Services bei KPMG. „Durch die Kombination der Reisemanagement-Technologie von Amadeus und KMPG wird ein integrierter, kosteneffektiver Service für Unternehmen zur Verfügung gestellt, der gewährleistet, dass die bestmöglichen Daten für Compliance, Analyse und Reporting verwendet werden.“

„Unser Ziel ist es, das Reisen störungsfrei zu gestalten“, erläutert Ángel Gallego, Executive Vice President, Corporations, Travel Channels bei Amadeus. „Angesichts der zunehmenden Zahl von Geschäftsreisen ist es für uns von großer Bedeutung, weiterhin intensiv mit unseren mehr als 16.000 Unternehmenskunden mit dem Ziel zusammenzuarbeiten, optimale Geschäftsreise- und Ausgabe-Prozesse sicherzustellen. Durch die Kooperation mit KPMG werden wir einen problematischen Aspekt der Geschäftsreise global angehen. Compliance ist ein wichtiger Bestandteil von Geschäftsreisen. Unser Angebot ermöglicht Travel Managern und Mitarbeitern der Personalabteilung die vollständige Kontrolle über Reisepläne und –ausgaben und stellt sicher, dass die Vorteile von Geschäftsreisen sowohl für das Unternehmen als auch für den Reisenden maximiert werden.“

Schreiben Sie einen Kommentar