Amadeus und Ctrip erleichtern die Buchung spanischer Bahntickets

18.03.2019  /  3 Minuten Lesezeit  /  1 Kommentar

Pressemitteilung: Dank der neuen Distributions-Vereinbarung zwischen Amadeus und Ctrip ist der Kauf eines Tickets für Renfe-Bahnstrecken in Spanien für Kunden von Ctrip, einem der größten Reisebüros der Welt, künftig so einfach wie die Buchung eines Fluges.

Madrid, 18. März 2019 – Die neue Distributionsvereinbarung zwischen Amadeus und Ctrip ermöglicht rund 90 Millionen registrierten und monatlich aktiven Nutzern der Ctrip-Marken einfachen Zugang zu Tickets von Renfe, der nationalen spanischen Bahngesellschaft. Dank dieser Partnerschaft können Ctrip-Kunden rund um den Globus spanische Zugtickets in ihrer Sprache und Währung buchen und bezahlen.

Reisende beispielsweise aus Peking sind bisher bei der Buchung von Bahntickets für Strecken innerhalb Spaniens auf ausländische Web-Seiten angewiesen, die ihre Währung möglicherweise nicht akzeptieren. Da Spanien für das Jahr 2020 eine Zahl von einer Million chinesischer Touristen anstrebt[1][1], ist es von großer Bedeutung, ihnen die besten Reiseoptionen auf eine leicht zugängliche und bequeme Weise anbieten zu können.

Die Bahnstrecken werden zunächst auf den Websites der gesamten Ctrip-Gruppe verfügbar sein – einschließlich Ctrip.com und Qunar.com für chinesische Kunden sowie Trip.com für internationale Kunden. Nach dieser Einführung plant Ctrip, das Angebot von Renfe über die neue Ctrip-App TrainPal auch mobil verfügbar zu machen. Reisende werden mit der intelligenten Suchmaschine dann unterwegs nach Bahnangeboten einschließlich ermäßigter Tarife suchen, diese einfach buchen und sicher bezahlen können.

„Ein Bahnticket überall auf der Welt zu kaufen, sollte genau so einfach sein wie einen Flug zu buchen“, sagt Mirja Sickel, Global Head of Rail and Ground Travel bei Amadeus. „Deshalb freuen wir uns sehr, mit Ctrip zusammenzuarbeiten, um Bahngesellschaften mehr Möglichkeiten zu eröffnen, Reisende auf globaler Ebene über die von ihnen bevorzugten Plattformen zu erreichen. Hochgeschwindigkeitszüge sind ein weithin akzeptiertes Verkehrsmittel für Reisende aus den Heimatmärkten von Ctrip wie China, Japan, Taiwan oder Südkorea – mit gut ausgebauten Schienennetzen und einem Fokus auf Service und Zuverlässigkeit. Wenn sie also ins Ausland reisen, ist der Zug für sie eine naheliegende Option. Bahngesellschaften wie Renfe, die schnell neue Technologien nutzen und Geschäftsstrategien ergreifen, um diese Kunden zu erreichen, werden von stärkerem Wachstum profitieren als ihre Wettbewerber.“

„Unsere Partnerschaft mit Amadeus ist wesentlich für unsere Expansionsstrategie im Bahnbereich“, sagt Amy Wei, CEO, Ctrip International Train Ticketing. „Wir bieten bereits Bahntickets für Strecken in China und auch in einigen Überseemärkten an. Mithilfe von Amadeus ist es uns möglich, unseren Kunden noch weitere Bahnoptionen auszubauen. Dies bedeutet, dass unsere Kunden alle ihre Wünsche für Reisen durch Europa erfüllen können, ohne jemals das Ctrip-Netzwerk verlassen zu müssen, das sie kennen und dem sie vertrauen.“

 

Ctrip.com International, Ltd.

Ctrip.com International, Ltd. ist ein führender Online-Anbieter für Reisen und verwandte Dienstleistungen wie Buchung von Unterkünften und Beförderung, Pauschalreisen und Zielgebietsleistungen, Geschäftsreise-Organisation und weitere Reise-Services. Das Unternehmen ermöglicht Geschäfts- und Urlaubsreisenden kostengünstige Buchungen auf sachkundiger Basis vorzunehmen, indem es umfassende reisebezogene Informationen bündelt und seine Dienstleistungen über eine zukunftsweisende Transaktions- und Service-Plattform anbietet. Diese setzt sich aus mobilen Anwendungen, Internet-Websites und einem zentralen, gebührenfreien 24-Stunden-Service-Center zusammen. Zu den touristischen Marken der Gruppe zählen unter anderen: Ctrip, das größte Online-Reisebüro hinsichtlich Bruttowertschöpfung im Bereich Merchandising und die bekannteste Reisemarke in China; Qunar, ein führendes Online-Reisebüro in China; Trip.com, ein Online-Reisebüro für den internationalen Markt, und Skyscanner, eine führende globale Reisesuchmaschine. Seit ihrer Gründung im Jahr 1999 ist die Ctrip Group stark gewachsen und hat sich zu einem der größten Reisedienstleister der Welt entwickelt.

1 Kommentar

  1. Karen sagt:

    Hallo Karen,
    das war der Artikel.

Schreiben Sie einen Kommentar