Amadeus Selling Platform Connect in der Hochphase der Einführung

13.09.2018  /  2 Minuten Lesezeit

Pressemitteilung: Die Einführung der neuen Amadeus Selling Platform Connect schreitet zügig voran. Bereits 20 Prozent der deutschen Reisebüros arbeiten mit der web-basierten und flexiblen neuen Buchungs- und Vertriebsplattform. Für die kommenden Monate schreibt Amadeus den eng getakteten Rollout-Plan fort und ruft alle Reisebüros auf, während dieser Phase die angebotenen Wechseltermine zu nutzen.

Bad Homburg, 13. September 2018 – Amadeus begleitet den Wechsel mit einem umfangreichen Service-Paket. Dazu gehören ein achtwöchiger Parallelbetrieb, in dem die Büros nur die neuen Lizenzen bezahlen und die alten noch nutzen können, sowie eine kostenfreie Hotline zum Ortstarif. Die Teilnahme an einem Virtual Training zur Einführung der Amadeus Selling Platform Connect sowie E-Learnings für verschiedene Verfahren stehen allen Kunden kostenfrei zur Verfügung. Die Rollout-Planung sieht für jedes Büro eine intensive Schritt-für-Schritt-Betreuung vor.

„Die Umstellung von mehreren zehntausend Terminals auf die Amadeus Selling Platform Connect bei laufendem Betrieb ist hochkomplex und eines der größten Projekte, die wir in Deutschland je in Angriff genommen haben“, sagt Uta Martens, Geschäftsführerin von Amadeus Germany. „Wir freuen uns sehr darüber, dass bisher alles so gut läuft und wir von den Reisebüros viele positive Reaktionen auf die neue Plattform bekommen. Wir möchten unsere Kunden während des Wechsels intensiv begleiten und erstellen daher einen genauen Plan für die maximale Zahl an Wechslern pro Woche und Monat. Auch in den kommenden Wochen werden wir wieder zahlreiche Reisebüros kontaktieren und Termine für ihren Wechsel vorschlagen. Wir setzen darauf, dass sie genauso gut angenommen werden wie bisher.“

Gleichzeitig erhält die Amadeus Selling Platform Connect noch in diesem Jahr ein neues Design, mit dem die einzelnen Buchungsverfahren an aktuelle Gestaltungs- und Nutzergewohnheiten angepasst und nach und nach vereinheitlicht werden. Durch die enge Zusammenarbeit von Designern und Entwicklern rund um den Globus werden die Oberflächen aus verschiedenen Blickwinkeln stetig optimiert.

„Das international durch unsere Amadeus Design Factory entwickelte Layout ist nicht nur ein weiterer Schritt zur weltweiten Vereinheitlichung der in die Amadeus Selling Platform Connect integrierten Buchungsverfahren“, so Uta Martens weiter. „Es ermöglicht zudem, dass Anpassungen und Optimierungen in der Plattform grundsätzlich mit weniger Aufwand vorgenommen werden können.“

Die Kampagne „Put your passion to work today“ begleitet die Einführung der Amadeus Selling Platform Connect, unter anderem mit ausführlichen Informationen und Video-Clips auf der Microsite amadeus.com/passion/de.

Amadeus präsentiert die Amadeus Selling Platform Connect während der Travel Expo in Köln am 18. und 19. September 2018 am Stand D7, dem gemeinsamen Stand von Amadeus und Traveltainment.

Schreiben Sie einen Kommentar