Amadeus Beratungsassistentin ALITA unterstützt Kundengespräche

12.09.2018  /  3 Minuten Lesezeit

Pressemitteilung: Amadeus bringt die automatisierte Unterstützung von Reisebüro-Kundengesprächen durch Reisevorschläge einen großen Schritt voran

Bad Homburg, 12. September 2018 – Amadeus bringt die automatisierte Unterstützung von Reisebüro-Kundengesprächen einen großen Schritt voran: Für die intelligente Beratungsassistentin ALITA werden Partner gesucht, die die Anwendung testen und an ihrer Weiterentwicklung mitarbeiten möchten.

ALITA (Amadeus Linguistic Intelligent Travel Assistant) ist ein computerlinguistisches Programm, das einem Beratungsgespräch zuhört und auf der Grundlage des Gehörten personalisierte Empfehlungen auf den Reisebüro-Bildschirm bringt. Durch Natural Language Processing und maschinelles Lernen ist ALITA in der Lage, aus Kundenaussagen wie „Meine Frau und ich möchten verreisen“ die Information „zwei Erwachsene“ herauszulesen. Mit jeder weiteren Information zum Beispiel zu Zielen, Zeiträumen, Budgets oder Freizeitvorlieben berechnet ALITA ihre Reisevorschläge neu und kreist auf diese Weise passende Reiseziele immer weiter ein.

ALITA nimmt Reisebüro-Mitarbeitern nicht nur zu großen Teilen die manuelle Eingabe von relevanten Informationen aus dem Beratungsgespräch ab, sondern inspiriert auch durch Vorschläge. Durch ihre Lernfähigkeit ist ALITA in der Lage, dem Gespräch zu folgen, unabhängig davon, womit es startet – Reisebüro-Mitarbeiter brauchen also keinem vorgefertigten Gesprächsleitfaden zu folgen und können ihre Kunden wie gewohnt individuell und flexibel beraten. Auswahl und Buchung sowie Abschluss des Beratungsgespräches bleiben Aufgabe des Reisebüros.

Der erste Prototyp von ALITA setzt auf der Entwicklungsschnittstelle Amadeus for Developers auf (developers.amadeus.com). Er ist in der Lage, Beratungsgespräche mit Flug-Angeboten aus Amadeus Air sowie mit Wetterinformationen zu unterstützen.

„Natural Language Processing, also das Erkennen menschlicher Sprache, ist einer der technischen Innovations-Megatrends – mit ALITA machen wir ihn für den klassischen Reisebüro-Vertrieb nutzbar“, sagt Monika Wiederhold, Vorsitzende der Geschäftsführung von Amadeus Germany. „Es ist uns sehr wichtig, dass innovative Technologie den Vertrieb unterstützt, indem sie durch Automatisierung Raum für Beratung und Kundenservice schafft. Eben wie ALITA: Die Assistentin ergänzt die Expertise der Reisebüro-Mitarbeiter durch ihre Vorschläge aus einer fast schon unüberschaubaren Angebotsvielfalt und erlaubt es, sich ganz auf das Gespräch zu konzentrieren. Wir freuen uns auf innovationsfreudige Reisebüros, die ALITA gemeinsam mit uns voranbringen wollen.“

Zu den innovativen automatisierten Anwendungen von Amadeus gehört auch Hannah the Chatbot. Über das für Mobiltelefone ausgelegte Anwendungskonzept können Reisende sich unterwegs per Messenger über Abflug- und Ankunftgates und den Status ihres Gepäcks kundig machen. Umgekehrt liefert Hannah per Push-Nachricht Informationen zum Beispiel über Verspätungen. Das Konzept sieht zudem die Unterstützung von Formalitäten im Fall verlorener Gepäckstücke vor.

Auch In-Flight VR zielt auf Automatisierung: Fluggesellschaften oder Reiseveranstalter stellen ihren Passagieren Virtual-Reality-Brillen zur Verfügung. Sie erlauben es den Reisenden, die Geräusche des Fliegens auszublenden und sich zum Beispiel an einen virtuellen Strand zu legen. Gleichzeitig zeigen sie Freizeit- und andere Buchungsangebote am Reiseziel zum Greifen nah. Die ausgewählten Leistungen werden nach der Landung gesammelt dargestellt und können nach Bestätigung durch die Reisenden sofort gebucht werden.

Amadeus präsentiert ALITA, Hannah the Chatbot, In-Flight VR und weitere Innovationen während der Travel Expo in Köln am 18. und 19. September 2018 am Stand D7, dem gemeinsamen Stand von Amadeus und Traveltainment.

Schreiben Sie einen Kommentar