Aegean verzichtet auf GDS-Gebühr

10.01.2018

Der ursprünglich geplante Aufschlag für Aegean-Buchungen über Amadeus ist vom Tisch. Reisebüros entstehen keine Mehrkosten, wenn sie den Airline-Content über Amadeus buchen.

Die im Dezember begonnenen Diskussionen um die GDS-Gebühr wurden jetzt mit einer positiven Vereinbarung abgeschlossen: Reisebüros können Flüge, die von der Airline vermarktet und über Amadeus gebucht werden, ohne „Distribution Channel Fee“ buchen.

Amadeus ist es ein großes Anliegen, seinen Vertriebspartnern bestmöglichen Content zur Verfügung zu stellen und freut sich über die partnerschaftliche Einigung.

Schreiben Sie einen Kommentar